Telegram-AkiBot


Erklärung
AkiBot-Logo

Was ist der AkiBot?

Womöglich kennt der ein oder andere noch das Land Stalker Tool (LST) von Matti-Koopa. Der Telegram-Bot könnte einige Leute daran erinnern, hat jedoch einen anderen Funktionsumfang als das LST.

Der AkiBot ist ein Bot, der wie ein Kontakt im Instant Messenger Telegram funktioniert. Durch einfache mit einem Slash ("/") beginnende Befehle kann er entsprechend so konfiguriert werden, dass u.a. Rollen abonniert werden können, sodass Aki dir eine Nachricht sendet, sofern gepostet wurde. Ebenso reicht das einfache Eintippen des Slashes, um eine kurze Version der Befehlsrefernz zu erhalten.

Durch einen Klick auf das Logo links von diesem Text oder durch das Anschreiben von @rpgland_akibot könnt ihr den AkiBot via Telegram erreichen. Ihr habt noch kein Telegram oder wisst nicht mal, was das ist? Dann hilft euch der nächste Abschnitt weiter!

Bei aufkommenden Problemen, Fragen oder Bugs kann euch der Telegram-AkiBot-SupportChat oder Nishikino Maki, der Entwickler von Aki, mit Sicherheit weiterhelfen.

Bedienung des AkiBots

Was muss ich zur Benutzung wissen?

Ihr benötigt natürlich Telegram, einen Telegram-Account und müsst dann lediglich den AkiBot anschreiben. Dieser führt euch dann mit Befehlen wie /help durch seine Funktionalitäten. Zur Verknüpfung eurer Accounts wird allerdings nach einem Registercode gefragt. Diesen findet ihr hier: AkiBot Registercode-Generator

Bitte beachten!

Aki ist so programmiert, dass Steuerungsanfragen mit dynamischer Auslastung bearbeitet werden. Das bedeutet, dass, je nachdem wie viele User auf RPGLand gerade aktiv sind, die Steuerungsantworten teilweise ein wenig dauern können. So wird es tagsüber sehr schnell mit den Anfragen gehen, wobei es in der Nacht eine Minute dauern kann. Jedoch sind die Benachrichtigungen nicht von dieser Performancesteuerung beeinträchtigt und schicken immer augenblicklich eine Telegram-Nachricht heraus, wenn gepostet wurde!
Telegram-Logo

Was ist Telegram?

Telegram ist ein für mobile Endgeräte entwickelter Instant Messenger, so wie die meisten es wahrscheinlich von WhatsApp kennen. Er unterstützt unter anderem verschlüsselte Chats mit optionaler Selbstvernichtung, Accountnamen ohne Handynummer und die wundervolle Möglichkeit, Bots zu programmieren, wodurch der AkiBot überhaupt erst zum Leben erweckt werden konnte. Zudem verkauft ihr bei der Benutzung von Telegram nicht eure Seele und die Seelen eurer Kontakte an Facebook, wie es zum Beispiel bei WhatsApp der Fall ist. Ebenso gibt es einen wunderbar funktionierenden deutschen Support, er läuft um einiges besser als WhatsApp und ist auf so ziemlich jeder Plattform verfügbar. Namentlich: Für iOS, Android, WindowsPhone, als Browservariante, ohne dass euer Handy angeschaltet sein muss, sowie als downloadbares Programm für Windows, Mac und Linux.

Nein, ich werde leider nicht von Telegram bezahlt.

Was bedeutet das für den AkiBot?

Dadurch dass wir einen messengergestützten Bot haben, der auf so vielen Plattformen verfügbar ist, ist es möglich, Push-Benachrichtigungen überall zu gewährleisten. Je nachdem, auf welchem Endgerät ihr sie am liebsten habt.

Suzu postet wie wild!